Die Band

Mr. Granufunk – Gesang

Mr. Granufunk machte sich einen Namen als Sänger der Late-Night-Band der Johannes B. Kerner Show im ZDF, wo er in über 100 Fernsehsendungen live mit national und international bekannten Künstlern zusammen wirkte. Die Johannes B. Kerner Show hatte dabei im Schnitt eine Million Zuschauer pro Sendung. Insgesamt bestritt er europaweit mehrere hundert Live- und Fernsehauftritte. Mr. Granufunk ist Chef der funky Vibes bei Granufunk, wurde zusammen mit Granufunk Weltmeister im Dauer-Funken und trägt gerne orangefarbene Haare.

Teilte sich bereits eine Bühne mit…
Late-Night-Band der Johannes B. Kerner Show, Wolfgang Niedecken, Sasha, Howard Carpendale, Stefan Raab, Guildo Horn, Heino, Vanessa Mae, Udo Jürgens, Olli Dittrich, Hildegard Knef, Michael Schanze, DJ Bobo, Marianne und Michael, Dieter Thomas Heck, Söhne Mannheims, M Walking On The Water, George McCrae, Bo Shannon, Still Collins, Onkel Fisch, Frida Gold, Soleil Niklasson, Luxuslärm, Anikó Kanthak, Ben*Jammin, Hühnerfriedhof, Henjek und Stenjek Popolski

Mr. Funkadelic – Gitarre

Mr. Funkadelic gilt als der Erfinder des ehernen Funk-Gesetzes „Im Zweifel immer auf den Chef spielen“. Er ist mit seinen funky Licks sowie seinem Hang zu abgefahrenen Mützen und Hüten über die internationalen Funk-Kreise hinaus bekannt. Mr. Funkadelic spielt(e) in unterschiedlichsten Formationen (Rock, Pop, Soul und Funk), wirkt(e) an unterschiedlichsten CD-Produktionen mit und ist – wie könnte es anders sein – mit Granufunk Weltmeister im Dauer-Funken geworden.

Teilte sich bereits eine Bühne mit…
Bo Shannon, Die Goldenen Reiter, Onkel Fisch, George McCrae, Luxuslärm, Ben*Jammin, Hühnerfriedhof, Henjek und Stenjek Popolski

Mr. Funkatastic – Keyboards

Mr. Funkatastic ist der sportlichste der Funken: er trat u.a. bei der Abu Dhabi International Gulf Championship 2007 an und schaffte dort, was alle für unmöglich hielten: mit einen Driver (Hammond Holz 1) schaffte er zusammen mit Granufunk das berüchtigte „Hole in One“ im 170. Takt nach 49 Takten Generalpause. Er spielte auch beim Montreux Jazz Festival, bei dem Frank Zappa und die Mothers of Invention das Casino abfackelten (nur kam er leider 35 Jahre zu spät zum Gig).

Teilte sich bereits eine Bühne mit…
Starlight Express, Tyree Glenn Jr., Peter Bursch, Kings of Floyd, Ilja’s Richter, Klaus Doldinger, Missfits, Jürgen von der Lippe, Herbert Feuerstein, Viva Carlos, Faelend, Taste of Purple

Mr. Funkateer – Bass

Mr. Funkateer ist eigentlich gelernter Gitarrist, schulte aber später auf Tieftonstromgitarre um (weil, is‘ cooler!). Er bestritt als Bassist mehrere Fernsehauftritte und wirkt(e) an verschiedensten CD-Produktionen (Gospel, Rock, Pop, World Music) mit. Mr. Funkateer hat als erster Musiker überhaupt den synkopischen Bass als tragendes Element in den Funk eingeführt und steht zusammen mit Granufunk im Guinness Buch der Rekorde als Weltmeister im Dauer-Funken.

Teilte sich bereits eine Bühne mit…
Joy Fleming, Bo Shannon, Onkel Fisch, George McCrae, Luxuslärm, Pamela Falcon, Mary Roos, Ben*Jammin, Hühnerfriedhof, Henjek und Stenjek Popolski

Dr. D. Phunk – Schlagzeug

Dr. D. Phunk stammt ursprünglich aus Funkadelphia, ist Schlagzeuger und Sänger mit eigenen CD-Produktionen und spielt(e) in verschiedensten Formationen mit CD-Veröffentlichungen (Rock, Pop, Gospel, Starlight Express Musical). Er ist – natürlich – mit Granufunk Weltmeister im Dauer-Funken geworden und in Funkkreisen besonders für seine einzigartige Betonung von 2 und 4 bekannt.

Teilte sich bereits eine Bühne mit…
Mary Roos, Ireen Sheer, Andy Borg, Bata Illic, Silvia Droste, Peter Bursch, Kim Merz, Pamela Falcon, Gottfried Böttger, Nippy Noya, Dieter Thomas Heck, ZDF-Showpalast, Joy Fleming, Bo Shannon, Onkel Fisch, George McCrae, Luxuslärm, Ilja’s Richter, Taste of Purple, Ben*Jammin, Hühnerfriedhof, Henjek und Stenjek Popolski