RP Online, 16.10.2011

Granufunk wirbt für sich selbst in Anlehnung an ein ähnlich klingendes Heilmittel mit dem Zusatz „gegen Tanzschwäche“. Und es stimmt: Die Soulklänge der fünfköpfigen Band um Frontmann Frank Hentschel sorgte am Samstag im traditionsreichen Saal der Gaststätte Kampmann dafür, dass sich auch bei eher tanzfaulen Männern die Glieder plötzlich mehr oder weniger rhythmisch bewegten. Allein diese Show wäre locker zehn Euro Eintritt wert gewesen – doch bei der ENNI Night of the Bands konnten man sogar 26 Gruppen live erleben.